Relais in der Nähe von / Show Repeaters near:
  Deg Min  
Breite:
Länge:
Stadt:



Locator:

Relais:

DXCC:
Anzahl Relais


Ausgabe formatieren als:


ADSBx
APRS Übersicht
TV Sat Position
Echolink(E)   IRLP(I)   D-Star(S)   Wires(W)   DMR(M)   DMRHotspot(H)  
Baken   Skriptstatistik   Fehler melden   Inaktive anzeigen   DL3EL Liste  
Entfernung in
    

English abstract
Via this Interface you have access to one of the biggest databases on amateur radio voice repeaters. Currently we do have more than 8000 entries from more than 60 countries in our database. Your can access this databas from your mobile as well, just call relais.dl3el.de from your phone or pda.

By default, depending on your type of browser, a desktop or a mobile version of the scripts landing page (with a different set of default parameters) will be displayed. If you want to enforce either the desktop or the mobile version, just add the "force" parameter (relais.dl3el.de?force=desktop / relais.dl3el.de?force=mobile).

Both userinfaces are in German, but more or less selfspeaking. Just key in the qth-locator from the area where you want the information from and click on the "find" button. That's it. QR-Code: qrcode

If you just want quickly the next 100 repeaters around your current location, please click here.
DMR
Die Informationen über DMR Repeater die im Online-Verbund arbeiten und ihren Status über DMR+ / ircDDB oder über Brandmeister melden, werden direkt aus den Systemen übernommen. Die Kennzeichen bedeuten:
(di): Info stammt von ircDDB
DM# und [JJJJ-MM-TT HH:MM:SS]: Info stammt von DL5AL
BM# und [JJJJ-MM-TT HH:MM:SS]: Info stammt von Brandmeister
Wenn die Box "Inaktive anzeigen" markiert ist, zeigt [JJJJ-MM-TT HH:MM:SS] wann das Relais sich zuletzt beim Master gemeldet hat. Liegt die Zeit mehr als 1h in der Vergangenheit, ist das Relais vielleicht offline. Die Anzeige wird dann normalerweise unterdrückt.

Wenn die Maus über das Feld mit der DMR ID bewegt wird, erscheint ein Pop-Up Fenster, welches die aktuelle Talkgroup Konfigurtaion (statisch und dynamisch anzeigt). Jens, DO1JG, hat den Code gemacht, der die Infos zum Zeitpunkt der Mausbewegung direkt von Brandmeister holt.

Wires-X / YSF / C4FM
Es gibt viele Installtionen auf Basis von MMDVM, die zusätzlich C4FM anbieten. Leider werden diese Gateways nicht in der Yaesu-Datenbank geführt. Es gibt m.W. auch keine zentrale Datenbank mit Informationen über so konfigurierte Gateways. Ich habe jetzt mal versucht, das Beschreibungsfeld des Brandmeister Dashboards dahingehen zu untersuchen, ob ein Hinweis auf C4FM dort vorkommt. Leider wird auch als positiv erkannt, wenn nur erwähnt wird, dass es C4FM gibt oder wenn explizit geschrieben wird, dass es C4FM an dem jeweiligen Relais nicht gibt. Mir fehlt derzeit die Logik, das sauber zu erkennen. Die Relais, bei denen C4FM erkannt wurde, haben neben dem Colorcode die Ergänzung "W-x". Die Relais, zu denen mir das manuell mitgeteilt wurde, haben als Nodenummer "W-x#MMDVM".
Ich bitte mal um Feedback (über "Fehler melden"), ob die zusätzliche Kennzeichnung hilfreich ist oder nicht.
APRS Interface eingebaut
Im Eingabefeld "Relais" kann jetzt auch das Rufzeichen einer APRS-Station eingegeben werden. Ist diese Station in der Datenbank von Intermar bekannt, so wird es als Zentrum für die Relaissuche verwendet. Mehr Informationen zu einer APRS-Station gibt es hier. Herzlichen Dank an Sassan, DL3NCK der die Daten über DB0ANF bereitstellt.
Frequenzsuche
Wird das Feld "Locator" ausgewählt und im Feld "Relais" eine Frequenz eingetragen, so werden alle Relais auf dieser Frequenz um den angegebenen Locator herum angezeigt.
D-Star
Die Informationen über D-Star Repeater die im Online-Verbund arbeiten und ihren Status über ircddb oderQuadNet2 melden, werden direkt aus der Datenbank übernommen und mit einem (i) bzw (o) gekennzeichnet. Einträge mit (d) wurden manuell von mir ergänzt.
Informationen über die Verwendung der Information auf ID31/51
Relais Ablage oder Offset
Leider ist die Qualität der Daten von den Masterservern nicht gut, vor allem was Hotspots oder PI-Star-Systeme angeht. Erstaunlch viele System tummeln sich an den Koordinaten 0N 0E oder 50N 3W, letztere meist auf der Frequenz 438,8 Mhz simplex :-)
Da aber auch "richtige" Relais oft ohne Ablage eingetragen sind, habe ich mal versucht die gültige Ablage in Abhängigkeit von IARU Region und Frequenz zu ermitteln. Die ergänzten Frequenzen haben einen "." am Ende. Besonders in den USA muss da im Einzelfall vor Ort geprüft werden, ob es sich um eine positive oder negative Ablage handelt. Beides ist möglich. Verbindliche regeln gibt es nicht.
neue Online Karten
Nachdem Google wieder die API geändert hat, habe ich Scripte von Jürgen Berkemeier eingebaut, um die Standorte der Relais zu visualisieren.

Offline Karten auf Smartphones
Die Ausgabe der Daten im Format Trekbuddy GPX kann vom Program Trekbuddy eingelesen und verarbeitet werden. Damit kann man die Relais auf Offline Karten auf Smartphones darstellen.

Datenqualität
Die Daten der deutschen Relais stammen aus eigenen Beoabchtungen und Rückmeldungender Relaisbetreiber. Einige ausländische Verbände stellen mir die Daten Online zur Verfügung. Das gilt auch für die vielen Gatewaysysteme. Deren Daten beziehe ich direkt zur vollen Stunde von den jeweiligen Servern und übernehme sie unverändert. Sollte etwas mit den Einträgen zu Echolink, IRLP, DMR, Wires, etc nicht stimmen, sprechen Sie bitte die jeweiligen Systemverantwortlchen an.

Falls jemand belegbare Informationen hat, was hier stimmt oder es neue Relais gibt, so bitte ich um eine kurze info (Funktion "Fehler melden").

Ich habe auf vielfachen Wunsch aus den bei der BNetzA angegeben Adressen die genauen Koordinaten berechnet und diese entsprechend in der Datenbank gespeichert. Dies hat bei ca. 400 Relais geklappt, diese haben als Kennzeichen einen "." hinter der Entfernungsangabe. Ich bitte die Verantwortlichen der übrigen Relais mir, falls gewünscht, die extakten Standorte mitzuteilen.

Die Informationen aller ausländischen Relais stammen von der WebSeiten der jeweiligen Amateurfunklandesverbände. Ist dort für die Relais kein QTH-Locator angegeben, so wurde versucht, diesen anhand des Ortsnamens zu ermitteln. Insbesondere bei nicht eindeutigen Ortsnamen kann es hier zu deutlichen Abweichungen vom wirklichen Standort kommen.
DL3EL © 2004-2019